Liebe

Liebe

Was ist Liebe? Liebe ist in erster Linie ein Gefühl – eine starke Zuneigung zu einem anderen Menschen. Dieses Gefühl sollte bedingungslos und ohne Erwartungen sein. Einen anderen Menschen lieben, so wie er ist – mit all seinen Stärken und Schwächen.

 Leider wird die Liebe in unserer heutigen Gesellschaft oft missbraucht und ist geknüpft an Bedingungen. Gibst du mir ein gutes Gefühl dann gebe ich dir ein gutes Gefühl zurück. Das hat nichts mit Liebe zutun, sondern ist eher ein Tauschgeschäft.

 Der Ursprung ist in unserer Kindheit entstanden.

 Wir wurden mit Liebe und Zuneigung belohnt wenn wir so funktionierten, wie unsere Eltern es sich wünschten.  

 Jedes Kind benötigt aber die Liebe und Zuneigung seiner Eltern zum überleben.

So haben wir schnell gelernt, dass nur positive Gefühle erwünscht waren um geliebt zu werden und haben uns angepasst.

Negative Gefühle wie  zb. Wut, Angst,Trauer oder Schmerz wurden unterdrückt und verschwanden in der Versenkung. Ich glaube diese Aussagen kennt jeder:  Ein Indianer kennt keinen Schmerz –  Du brauchst keine Angst zu haben – Ein Mädchen sollte lieb und artig sein usw. . Oder wir wurden mit unterschiedlichen Methoden abgelenkt damit das Gefühl schnell wieder verschwindet.

Hiermit möchte ich unsere Eltern nicht anklagen. Schließlich haben sie sich nur das Beste für uns gewünscht und es von ihren Eltern auch nicht anders gelernt. 

Innere Zufriedenheit und Glück kann aber nur entstehen, wenn wir auch unsere negativen Gefühle liebevoll annehmen. Denn sie gehören auch zu uns und wollen wahrgenommen werden. Das bedeutet, sich in der Stille mit sich selbst auseinanderzusetzen und alles Unangenehme zu fühlen. Erst dann kann Heilung und tiefe Liebe entstehen.

Stattdessen lenken wir uns ab oder verlangen von einem anderem Menschen, dass er uns unsere leeren Speicher füllt. So entsteht Verlustangst, Eifersucht, Bindungsangst oder Abhängigkeit. Oder wir versuchen ihn so zu ändern, wie wir ihn haben möchten.

Das schafft Distanz und keine wirkliche Nähe. Echte Liebesbeziehungen können so nicht entstehen. 

Tiefe Liebe zu einem anderen Menschen kann nur entstehen, wenn ich mich selbst liebe. 

Erst dann kann ich bedingungslos lieben ohne etwas zurückzuverlangen oder ohne den anderen ändern zu wollen.

Tiefe Selbstliebe ist der Schlüssel zum Glück und zu erfüllten Liebesbeziehungen.

Manu Kehren

Schreibe ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.